Sprechen wir gleich richtig...!?

 Tag der offenen Tür wird verlegt

 Der für den 15.01.2022 geplante Tag der offenen Tür muss leider aufgrund der Pandemielage verschoben werden. Wir werden hier rechtzeitig einen neuen Termin bekanntgeben.

Bitte nehmen Sie bei dringendem Gesprächsbedarf Kontakt mit unserem Sekretariat (0351 2067354) auf.

 

 

CORONA - NEWS

...bitte regelmäßig unter "Aktuelles und CORONA" abrufen.

 

Hinweis für schulfremde Personen

Das Betreten des Schulgeländes ist für Schulfremde gestattet, wenn sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

In den Gebäuden greift die sogenannte 3G - Regel. D.h., dass der Zutritt nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen erlaubt ist. Wir bitten Sie, das zu beachten. Schulfremde müssen auch im Schulhaus einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

 

Herzlich willkommen auf der Homepage des Förderzentrums "Schule im Albertpark" Dresden mit dem Förderschwerpunkt Sprache

 

An unserer Schule lernen Kinder, deren sonderpädagogischer Förderbedarf im Förderschwerpunkt Sprache so erheblich ist, dass ihnen die notwendigen Hilfen im Rahmen von inklusiven Maßnahmen an allgemeinen Schulen nicht oder nicht in ausreichendem Umfang zur Verfügung gestellt werden können.

 

Der Besuch unseres Förderzentrums ist zeitlich begrenzt. D.h., dass, sobald festgestellt wird, dass die Schüler den Anforderungen der allgemeinen Schule genügen können, die Reintegration in ihre Heimatschul-Klassen erfolgt. Die Verweildauer an unserem Hause richtet sich nach Art und Umfang des sonderpädagogischen Förderbedarfs, der permanent in individuellen Förderplänen beschrieben wird, aus denen sich die ebenfalls individuellen förderpädagogischen Maßnahmen ableiten. Diese Förderpläne werden halbjährlich mit den Eltern besprochen.

 

Als „Durchgangsschule“ bieten wir unseren Schülern sonderpädagogische Förderung in den Bereichen Laut- und Schriftsprache, Wahrnehmung, Hörverarbeitung und Motorik an. Unsere Schüler lernen im Grundschulbereich in Klassen mit maximal 12 Schülern und im Mittelschulbereich (Klasse 5 und 6) in Klassen mit maximal 16 Schülern.